Mikrohaarpigmentierung Ausbildung

Mikrohaarpigmentierung Ausbildung

Unsere Mikrohaarpigmentierung Ausbildung

Ein Haartattoo, eine Mikropigmentierung der Kopfhaut, ist ein medizinisches, nicht-chirurgisches, kosmetisches Tattoo, das die Illusion einer kurz geschnittenen Frisur auf einer Glatze vermittelt oder einer dünner werdenden Haarlinie Dichte verleiht. Das Verfahren kann auch verwendet werden, um Narben vor Haartransplantationen zu verbergen, die visuellen Auswirkungen von Verbrennungen zu verbergen oder Haarausfall durch Hauterkrankungen wie Alopezie zu behandeln. Die Mikrohaarpigmentierung der Kopfhaut kann bei allen Hauttypen und -farben durchgeführt werden. Im Gegensatz zu anderen Tätowierungen dringt das Verfahren nicht so tief in die Epidermis ein, und die verwendeten Tinten (oder Pigmente) neigen im Laufe der Zeit weniger zu Farbveränderungen. Die Mikropigmentierung der Kopfhaut ist in den letzten Jahren bei einer Reihe von Praktikern, die jetzt verfügbar sind, immer beliebter geworden. Anstelle von Medikamenten, Haarsystemen, temporären Versorgern oder einer Haartransplantation entscheiden sich viele Menschen für die Mikrohaarpigmentierung der Kopfhaut als schnelle, schmerzfreie und stressfreie Alternative. Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass der Haaransatz relativ einfach angepasst und aufgefrischt werden kann.

  • Einführung: Die Verantwortung des Pigmentierers
  • Dermatologie: Die Haut und ihr Aufbau, Hauttypen
  • Farben, Grundlagen Chemie, Farbenlehre und Farbenmischung
  • Gerätekunde – der Arbeitsplatz professionell und funktionell
  • Richtige Beratung und Vorgespräche
  • Zeichnen genau Messung
  • Hygieneverordnung und Hygienemaßnahmen, Hautvorbereitung
  • Pigmentieren in Theorie und Praxis, Arbeit an Modellen
  • Verschiedene Arbeitstechniken im Pigmentieren
  • Umgang mit Einverständniserklärungen
  • Versorgung der Pigmentierarbeit am Kunden und durch den Kunden zu Hause
  • Preiskalkulation
  • Allgemeine Hinweise zur Absicherung bei der Arbeit

Die Schüler müssen ein Pigmentier-Modell mitbringen. Erfahrungsgemäß zahlen alle Modelle gerne einen Unkostenbeitrag. Sollten Sie kein Modell zur Verfügung haben, sind wir Ihnen gerne behilflich.

Leave a Reply